"Museum" für Designerlampen :-)

Die liebe Annette von den Wanderhotels, hat vor einiger Zeit ein kleines "Interview" mit Gunter bezüglich seines "Lampen Hobbys" geführt und daraus ist ein richtig toller Beitrag entstanden, wie wir finden.. :-)
Für all Jene, die den Beitrag noch nicht auf der Wanderhotel Seite gelesen haben, haben wir ihn nochmals rausgesucht... ;-)
Leider können wir nicht alle Bilder von Gunter's ausgefallenen Lampen hier hochladen, aber gerne könnt ihr euch diese direkt im originalen Blog Beitrag ansehen.



Liebe Leserin, lieber Leser,
danke für Deine Neugier bezüglich meiner „Lampen-Hobbsession“ – Hobby & (fast schon) Obsession. Du hattest mich gefragt, wie ich zur Lampen-Liebe gekommen bin, was mich daran fesselt, wie viele besondere Lampen es im Erlebnishotel Waltershof gibt und ob ich eine Lieblingslampe habe.

Licht, Architektur, Waltershof
Architektur, Licht & Lichtarchitektur. Ein Thema, das mich schon in frühen Jahren gefesselt und bis heute nie losgelassen hat. Ich finde es unglaublich faszinierend, wie man einen leeren, kargen Raum wahrlich ins „rechte Licht“ rücken kann oder selbiger durch falsche Beleuchtung regelrecht kaputt gemacht wird. Es ist für mich wahnsinnig spannend, mit Lichtfarben, -formen und -stilen zu spielen, frei nach dem Motto: Je verrückter, desto besser! Ich finde, mit nichts anderem kann man gestalterisch mit relativ wenig Aufwand dermaßen unterschiedliche emotionale Stimmungen erzeugen wie mit gekonnt und richtig eingesetztem Licht. Egal ob Tisch-, Decken-, Wand-, Stehlampen, indirekte Beleuchtung oder Kronleuchter – meistens ist ein Mix aus all dem, gepaart mit einem Hauptdarsteller, der Schlüssel zur „Erleuchtung“.

Wie viele Designerlampen ich habe?
Ach, liebe Leserin, lieber Leser, ich könnte mit dir jetzt stundenlang über dieses überaus reizvolle Thema philosophieren, doch nun weiter zu deinen konkreten Fragen.
Wie viele verschiedene Lampen man im Waltershof findet, kann ich dir gar nicht genau sagen – nur, dass es keinen „Hauptdarsteller“ zwei Mal gibt. Ich schätze insgesamt gibt es so zwischen 60 und 80 „spezielle“ Lampen!

Ich liebe ja in vielerlei Hinsicht den totalen Kontrast. Mal ist es der ultramoderne „Industrial-Style“, mal puristische & minimalistische Einfachheit, mal wird ein „Sissi-Kleid“ als Lampe umfunktioniert und mal dürfen ordinäre Silikon-Brüste als „Lichtblick“ das Auge auf sich ziehen – stets jedoch dezent und originell mit uralten Ultner Hölzern, reinem Schwarzstahl oder purem einheimischen Stein kombiniert und immer auch mit einer kleinen Portion Augenzwinkern.

Meine Lieblingslampe?

Ich habe natürlich einige Lieblingshersteller wie beispielsweise Karmann, Catellani & Smith, Foscarini, Tom Dixon oder Bleu Nature, kreiere jedoch viele „Spezialanfertigungen“ auch selbst oder finde sie manchmal auf diversen Flohmärkten. Und ja, natürlich wird jede „geile“ Lampe, die mir irgendwie irgendwo unterkommt, mitgenommen – obwohl der Platz dafür eigentlich gar nicht mehr vorhanden ist.

Gott sei Dank teilt meine Familie diese Leidenschaft nicht so wirklich mit mir, sonst wären wir wohl überbelichtet. Trotzdem freuen sich alle, wenn ich wieder voller Begeisterung mit irgendwelchen Lichtobjekten daherkomme. Mal teilen sie meine Freude, mal werde ich wohl eher belächelt.

So wie ich nicht genau weiß, wie viele Lampen das Haus zieren, kann ich auch die Frage nach einer Lieblingslampe nicht beantworten – ich habe nämlich keine. Ich habe viiiiiiele Lieblingslampen!
Es kommt immer auf die Kombination an, die Tageszeit, die Stimmung, den Raum – Küche, Speisesaal, Bar, Hotelzimmer, Sauna oder Skiraum. Treffen schöne Stoffe, urige Hölzer, geradlinige Formen, coole Materialien und warme Farben auf das richtige Licht, dann ist das für mich einfach Emotion pur!

Specials mit Sonderstatus
ABER – Es gibt schon ein paar Lampen, mit denen mich eine ganz besondere Geschichte verbindet. Die folgenden drei gehören definitiv dazu. Dir hier im Brief mehr darüber zu erzählen, sprengte den Rahmen. Außerdem, finde ich, gehört so eine persönliche Story bei einem Drink am Kamin erzählt. Meinst Du nicht auch?

Liebe Leserin, lieber Leser, ich hoffe, Dir in diesen kurzen Zeilen ein wenig von dem Feuer vermittelt zu haben, das bei diesem Thema in mir brennt.

Berge von lichterfüllten Grüßen sendet Gunter vom Erlebnishotel Waltershof
 
 
 
03.05.2021
Christine Gruber
 
 

Mehr olte und nuie Gschichtn

 
 
 
 
Benjamin Wenin
 
 
Weiterlesen
 
 
 
 
 
Benjamin Wenin
 
 
Weiterlesen